Das Netzwerk  
     
 
Die vielen privaten und öffentlichen Träger von Umweltbildungseinrichtungen sind zentraler Bestandteil des touristischen Angebotes unserer Region. Damit die Umweltbildung als ernsthafte Standortbesonderheit und Chance für die Region in Wert gesetzt werden kann, hat das Agendabüro Stettiner Haff der Hochschule Neubrandenburg zusammen mit den Umweltbildungsträgern im Oktober 2007 das Umweltbildungsnetzwerk gegründet.

Folgende Ziele werden verfolgt:
  • Die im Netzwerk organisierten Umweltbildungseinrichtungen können ihre Angebote besser koordinieren, das bestehende gemeinsame Nachfragepotential wird dadurch besser genutzt.

  • Gemeinsame Zielgruppenansprache, kombinierte Angebote untereinander und die Zusammenarbeit mit touristischen Leistungsträgem sinnvoll strukturieren.
  • Gemeinsame Entwicklung von Qualitätskriterien, Ideen und Möglichkeiten zur Qualitätssicherung in der Umweltbildung für ein gleich bleibend hohes Angebotsniveau.
  • Gemeinsames Marketing der Umweltbildungsangebote stärkt die Marktposition des Einzelnen und führt zur Nachfragesteigerung; Existenzsicherung der Einrichtungen.
  • Gemeinsame Interessen und Ziele aller Einrichtungen leichter formulieren und somit Einflussnahme auf die Entwicklung der Region.
  • Zur Umsetzung gemeinsamer Projekte Einwerbung von Sponsoren und Fördermittel durch regional abgestimmte Konzepte; die Finanzierungschancen verbessern.
  • Die Umweltbildung soll wichtiger Bestandteil eines nachhaltigen Tourismus werden.
  • Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit dem Umweltbildungsnetzwerk Westpommern (Polen) ausbauen, Kooperationen und Strukturen entwickeln.
 
     
    Kontakt  |  Home  |  Impressum  |  Login